Tico 2.0 - ein neues Abenteuer beginnt

Ticos Metamorphose beginnt - und hier halten wir Euch auf dem Laufenden...


Mai 2024
Wir kommen um die Ecke und da steht Tico - resp. Tico 2.0!  Die optische Veränderung ist gewaltig mit der grossen, glänzenden Kabine... der kleine aber markante Alkoven verleiht Tico irgendwie etwas erwachsenes, aber vielleicht ist das auch nur meine sentimentale Interpretation...

Ja da ist was passiert in den letzten Monaten aber es ist auch noch unglaublich viel zu tun... die Details werden konkreter, weitere Entscheidungen müssen nun getroffen werden. Res und die Jungs von ORB sind zuversichtlich, Tico gegen Ende Sommer zurück in die Freiheit, resp. zum Innenausbau entlassen zu können.



Januar 2024
Es wird nun nicht nur ab- sondern bereits auch schon was aufgebaut - und es wird toll!

Tico hat einen Platz in der Werkhalle und der Stützrahmen steht bereits. Nebendran entsteht die Kabine und Dani stand bereits "drin", ein aufregendes Gefühl!

Daneben werden weiter fleissig Teile demontiert, gereinigt, aufbereitet und wieder montiert. Der Zusatztank musste aufgeschnitten werden, um die Schwallbleche, die sich gelöst haben wieder festzuschweissen. Die Herausforderung war, den Tank danach wieder dicht zu kriegen, was mit einer Dichtigkeitsprüfung bestätigt werden muss. Diese unerwarteten Zusatzaufgaben halten Dani ganz schön auf Trab..

Ja und dann wird parallel dazu das Experiment "Naviton-Beschichtung" aufgegleist - ein Produkt welches sich in der Schweiz erst mal etablieren muss, was nicht ganz einfach ist: denn was der Schweizer nicht kennt...usw.. ;-) Wir sind aber zuversichtlich und halten Euch auf dem Laufenden!



Dezember 2023
Ausser dem sauber demontierten Hubdach sind alle noch brauchbaren Teile verkauft und bringen ein klein wenig "+" in unser Budget.

In der Zwischenzeit pendelt Dani nach Thun, demontiert weiter Teile und bearbeitet diese zuhause. Ausserdem muss Ticos Unterboden entrostet werden - zu unserem Erstauen findet sich davon herzlich wenig, selbst die Werkstatt-Crew ist sich einig: einen so gepflegten Cruiser hatten sie hier noch selten! Und damit das auch so bleibt bearbeitet Dani Ticos Unterboden gnadenlos mit einer Nagelpistole - den ganzen Tag überkopf mit dem schweren Gerät - den Respekt der Mechaniker hat er sich abends auf jeden Fall verdient!


November 2023
Tico ist im Winterquartier bei ORB in Thun. Keine Angst, alleine ist er dort nicht, es stehen mindestens ein Dutzend anderer Landcruiser dort rum...

Dani geht den Kleinen regelmässig besuchen und demontiert alle noch brauchbaren Teile, bevor es Tico so richtig ans Leder geht. Die bisherige Wohnkabine wird hinter der B-Säule abgetrennt. Nun ist es endgültig vorbei mit Tico 1.0, aber für Abschiedsschmerz haben wir keine Zeit, es gibt noch viel zu tun!


Oktober 2023
Wir beginnen das Projekt mit einer dringend benötigten Grundreinigung, dabei werden alle Teile, die nicht zum Fahren benötigt werden demontiert. Ihr glaubt gar nicht, wieviel Staub und Sand wir von unserer grossen Reise noch mit nach Hause gebracht haben.... der Innenausbau wird sorgfältig en bloc demontiert und verkauft, genau wie die Seilwinde und die Standheizung. Einige Teile wie Fenster und Hecktüren sind noch zu haben, diese findet Ihr hier.

Bereits machen wir uns Gedanken über das Design und verschiedene Farbmuster werden getestet. Wir haben uns für eine Naviton-Beschichtung entschieden welche in der Schweiz bisher noch relativ unbekannt ist. Wir werden Euch darüber noch im Detail informieren...

Sauber und bereits um einige Kilos erleichtert bringen wir Tico zu Res nach Thun (Offroad Böhlen). Das Team von ORB ist für das "Grobe" zuständig und mit ihrer jahrelangen Erfahrung im Umbau von Landcruisern wissen wir Tico dort auch in besten Händen!

Nach oben